Liebe Leserin, lieber Leser!

Zahnärzte und Patienten müssen sich heute gleichermaßen mit einer Unzahl von neuen Materialien und mit widersprüchlichen Aussagen über die Erfolge verschiedener Behandlungsmethoden herumschlagen. Und die Geschwindigkeit, mit der neue Entwicklungen vorgestellt werden, nimmt noch zu.

.....

Außerdem wurde in Deutschland das Abrechnungssystem für Zahnärzte, Dentallabors und die gesetzlichen Krankenversicherer 1998, und dann nochmals 1999 vom Gesetzgeber umgestellt, was bei allen Beteiligten eine ziemliche Verwirrung auslöste.

Dieser Fortschritt erzeugt nicht nur Freude, sondern verunsichert auch. Wer soll sich da auskennen? Die Patienten - den Sauger im einen Mundwinkel, ein Watteröllchen im anderen - wohl kaum. Mehr denn je wünschen sich deshalb die Menschen eine ausführliche und qualifizierte Beratung. Die aber kommt in vielen Praxen immer wieder zu kurz. Zum einen, weil die Zahnärzte dafür nicht ausgebildet wurden, zum anderen, weil das Abrechnungssystem der Krankenkassen Beratung und Information kaum honoriert.

Ein Buch kann das Gespräch mit dem Zahnarzt nicht ersetzen; nur dieser kann die individuell sinnvollste Behandlung vorschlagen. Aber Sie bekommen hier einen aktuellen, kompakten und verständlichen Überblick über Zahngesundheit, Behandlungsmethoden, Zahnersatz und Kostenvergleiche sowie Empfehlungen, wie man zum Beispiel seine Angst vor dem "Folterstuhl" bekämpfen kann oder wie man bei Konflikten mit dem Zahnarzt vorgehen kann.

.....

Das waren Auszüge aus der Einleitung zu

Stiftung Warentest:
Zähne (Vorsorge, Behandlung, Kosten),
ISBN 3-931908-21-66.

Wir empfehlen Ihnen dieses Buch als aktuelles Nachschlagewerk zum Thema Zahngesundheit.